La La Land trifft Lynch

Er spielt von der Liebe, dem Leben  und wie es als „struggling artist“ in L.A. wirklich sein soll. „La La Land“ von Regisseur Damien Chazelle mit Emma Stone und Ryan Gosling in den Hauptrollen war der Star der vergangenen Oscar-Saison. Der Film verfolgt die beiden Hauptcharaktere Mia und Seb auf ihrem Weg, ihre Träume zu verwirklichen, sie als Schauspielerin und er als Jazz-Musiker. In gewisser Weise werden auch Träume verwirklicht, aber nicht ohne gewisse Opfer zu bringen.

Ein Albtraum ist daher eher diese folgende Version des Trailers. Die News- und Blogging Website Mashable nimmt sich in der sogenannten „Trailer Mix“-Rubrik den Trailern bekannter Film an und gibt sie in ganz neuem Konzept wieder. Im Falle von La La Land wurde der Traum zum Albtraum, statt durch Damien Chazelles Augen soll man nun durch die von Kult-Regisseur David Lynch blicken. Lynch wird vielen vor allem durch die Serie „Twin Peaks“ aus dem Jahr 1990 ein Begriff sein. Legendär sind Lynch’s Werke und Cinematographie vor allem durch seinen Einsatz von surrealen und traumhaften Elementen. Wer jetzt auf den surrealen Style gehooked ist hat Glück, eine neue, 18 Episode umfassende Twin Peaks-Staffel wird am 21. Mai 2017 prämieren und die Geschichte nach 25 Jahren weiterführen.


Screenshot by Lisa Kneidl


Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.